(Nov 2001):   

Salzspiegel 1/2001
Seite 2


Auch die Tour de Wendland nicht ohne SALINAS: Dietrich von Mirbach auf der Strecke

Kosten: Fünf Jahre Salinas – Die Bilanz

Das hat Salinas bisher mit dem Geld der Gesellschafter gemacht:

  • Zahlung einer nicht unbeträchtlichen Pacht an Graf Bernstorff, die dieser ausschließlich zur Finanzierung seiner
    Rechtsstreitigkeiten mit der Atomindustrie verwendet hat.

  • Finanzierung der technisch-wissenschaftlichen Ausarbeitung eines Rahmenbetriebsplans, der die erste Voraussetzung für die Bohrgenehmigung ist. Die Ausarbeitung eines Hauptbetriebsplans steht noch an.

  • Finanzierung diverser Gerichtsverfahren wegen der vielfältigen und hartnäckigen Widerstände der Behörden und
    Strombetreiber (siehe Interview).

  • Gründung einer Tochtergesellschaft, der SALINAS Salzkontor GmbH, mit einem Partner aus der Salzwirtschaft inklusive
    Anschubfinanzierung zum Aufbau eines Salzvertriebs.

  • Unterhalt eines kleinen Büros in Gartow zur Abwicklung des Geschäftsbetriebs, als Kontaktstelle für Gesellschafter,
    Interessenten und Kunden.

  • Förderung verschiedener Aktivitäten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit rund um den Salzstock, beispielsweise die Herausgabe des SALZSPIEGELS und anderer Broschüren und Organisation von Veranstaltungen.

  • Herrichtung eines Treffpunktes auf dem „Salinas-Bohrgelände“ sowie Durchführung von Informationsveranstaltungen vor Ort.

  • Installation und Betreuung dieser Homepage.
 
    vorherige Seite Seite 2 von 5 nächste Seite